NEU! FINNreporter – Das Magazin jetzt erhältlich

Die FINNreporter haben ihr erstes Magazin für Kinder im Alter von 8 bis 14 Jahren veröffentlicht. Das Magazin vereint spannende Artikel, knifflige Rätsel sowie Ideen zum Selbermachen. Kinder erfahren, was Fake News sind, wie sie einen eigenen Trickfilm drehen können, worauf bei der Veröffentlichung von Medien geachtet werden muss und vieles mehr. Das Magazin eignet sich für den Einsatz im Schulunterricht sowie für den Freizeitbereich und beinhaltet Anregungen für die ganze Familie. Verfügbar als kostenlose Print- und barrierefreie Downloadversion.

DOWNLOAD UND BESTELLUNG 

#netzkinder – Online Mediencamp 2020/2021 von Seitenstark

Kinder wachsen in einer digitalen Welt auf, doch wirklich kindgerechte digitale Angebote, Beteiligungs- und Teilhabemöglichkeiten für Kinder gibt es nur wenige. Wie müssen kindgerechte Räume im Netz aussehen? Und wie können sie aktiv gestaltet werden?

Das  #netzkinder – Online Mediencamp 2020/2021 von und für Macher*innen von digitalen Kindermedien bietet die Möglichkeit zu fachlichem Austausch und kollaborativem Lernen in zwei Online-Communitys und einer Webtalk-Reihe. Zusätzlich stehen Flipped-Angebote zur Inspiration und zum Selbstlernen zur Verfügung.

Gemeinsam sollten wichtige Fragestellungen erarbeitet, Ideen entwickelt sowie spannende, zukunftsweisende Aktivitäten und Projekte angestoßen werden.

Das Mediencamp startet mit einem Warm-Up am 13. Oktober 2020 um 10 Uhr. Dort erhalten Sie Infos über die Teilnahme und die ersten Fragen und Ideen werden gesammelt. Am 23. Oktober 2020 eröffnet das Mediencamp mit einer Keynote und Talkrunden im Live-Stream auf seitenstark.de/mediencamp

Webinar für Eltern: Medienerziehung in Zeiten von Corona

09.06.2020  –  In den letzten Monaten hat sich das Leben vieler Menschen stark geändert und trotz Lockerungen der Corona-Maßnahmen stehen viele Eltern weiterhin vor der Herausforderung, Arbeit, Homeschooling und Kinderbetreuung unter einen Hut zu bringen. Wenn Kinder ihre Freunde oder Großeltern nicht mehr ohne weiteres treffen können, spielt Mediennutzung eine noch größere Rolle. Da fällt es besonders schwer, vereinbarte Regeln einzuhalten oder gar durchzusetzen.

Im Webinar möchten wir Ihnen als Eltern einen Raum bieten, über den veränderten Medienumgang in der Familie mit anderen Eltern und medienpädagogischen Expert*innen ins Gespräch zu kommen. Hier können Sie sich über persönliche Erfahrungen austauschen und Anregungen erhalten, was Sie in diesen Zeiten tun können, um Ihrer Verantwortung als Eltern und den Bedürfnissen Ihrer Kinder gerecht zu werden.

Wann: 17. Juni 2020 | 17:00 – 18:00 Uhr

Anmeldung: www.elternguide.online/webinar

Wo: OnlineLink zum Webinar

Veranstalter: Elternratgeber Elternguide.online und Kooperationspartner

fragFINN-Unterrichtseinheit für die Grundschule

25.03.2020  –  Unterrichtseinheit für den Einsatz in der Grundschule

Kurz mal Suchmaschinen befragen, wenn man Informationen zu einem bestimmten Thema oder einer Fragestellung benötigt. Doch richtig suchen will gelernt sein!

Daher stellt fragFINN eine kostenlose Unterrichtseinheit für den Grundschulunterricht zur Verfügung. Mit dem Unterrichtsmaterial soll der Umgang mit Kindersuchmaschinen im Unterricht eingeführt und verfestigt werden. Dabei setzen sich die Schülerinnen und Schüler sowohl theoretisch als auch praktisch mit der Anwendung einer Suchmaschine auseinander.

Informationen zum Aufbau der Unterrichtseinheit und Download finden Sie hier.

 

FINNreporter erhalten 3. Platz beim Kinder-Online-Preis

13.03.2020  –  Stolz wie Bolle – das sind die fragFINN-Kinderreporterinnen und -reporter.

Denn die Kinderredaktion von fragFINN hat mit ihrem Blog, www.finnreporter.de, den dritten Platz beim Kinder-Online-Preis 2020 belegt. Mit dem Preis kürt der MDR-Rundfunkrat herausragende Webseiten und Beiträge für Kinder und Jugendliche. Kinderreporterin Clara freut sich sehr über den Preis: Man fühlt sich geehrt und es ist toll, dass man ein Teil davon ist. Der Preis motiviert mich noch mehr, als FINNreporterin an dem Blog mitzuarbeiten.“ Hier geht es zur offiziellen Pressemeldung.

Bekanntheit von fragFINN.de gestiegen

18.12.2019  –  fragFINN.de ist die bekannteste und beliebteste Kindersuchmaschine in Deutschland.

Die Ergebnisse der repräsentativen Umfrage des Marktforschungsinstitutes iconkids & youth zeigen, dass die Kindersuchmaschine in diesem Jahr an Bekanntheit gewonnen hat.

 

 

Die wichtigsten Informationen in Kürze:

  • Mit 56 Prozent bei den Kindern und 58 Prozent bei den Müttern hat die Bekanntheit von fragFINN ihren Höchstwert seit Befragungsbeginn 2011 erreicht
  • Vor allem Kinder im Alter von zehn bis zwölf Jahren kennen fragFINN
  • Den größten Anstieg der Bekanntheit erfährt die Kindersuchmaschine bei den Sechs- bis Siebenjährigen.

In der Umfrage werden jährlich Kinder (6-12 Jahre) und ihre Mütter zu Kindersuchmaschinen in Deutschland befragt. Mittels face-to-face Befragung haben in diesem Jahr 742 Kinder und Mütter an der Umfrage teilgenommen.

Zur Pressemitteilung

Neue fragFINN-App für iOS und Android

12.12.2019  –  Für die fragFINN Kinderschutz-App steht für die Betriebssysteme Android und iOS eine neue Version zur Verfügung.

Zu den wichtigsten Überarbeitungen der fragFINN Kinderschutz-App gehören:

          • technische Anpassungen, damit sie in vollem Umfang für Android sowie iOS genutzt werden kann (demnächst auch für Amazon Fire OS)
          • Anpassungen des Designs und der Navigation
          • neue Features wie das Speichern von Lieblingsseiten und das direkte Drucken aus der App

 

Mit der fragFINN-App steht Kindern nun ein kindersicherer Browser für Smartphones und Tablets zur Verfügung. Die Besonderheit: Die fragFINN-App fungiert als Kinderschutz-App. Sie bietet Kindern einen geschützten und geschlossenen Surfraum, den sie nicht verlassen können. Weitere Informationen zur App gibt es hier.

Kostenloser Download über den Google Play Store, App Store und Amazon.

A wie Algorithmus: Handreichung für Kinder

25.10.2019  –  Algorithmen gewinnen immer mehr an Bedeutung. Sie prägen unser Leben, man findet sie inzwischen überall. Aus diesem Grund ist es umso wichtiger, dass Kinder verstehen, was Algorithmen sind, wie sie funktionieren und wo sie überall eingesetzt werden.

In Zusammenarbeit mit der Technischen Hochschule Köln hat fragFINN daher eine kindgerechte Erklärung zu dem Begriff Algorithmen erstellt. In der Handreichung wird der abstrakte Begriff „Algorithmus“ an Beispielen des täglichen Lebens erläutert. Kinder erfahren, wie Algorithmen ihnen den schnellsten Weg zeigen, wie sie in Computerspielen eingesetzt werden und dass sie auch die Inhalte beeinflussen, die man über das Internet sieht.

ZUR HANDREICHUNG: A WIE ALGORITHMUS

Blog der FINNreporter online!

20.09.2019  –  Die Kinderredaktion von fragFINN ist voller Stolz & Freude! Der Online-Blog, www.finnreporter.de, ist an den Start gegangen und wird in den kommenden Monaten mit Videos, Bildern und Texten gefüllt. Wichtige Themen der FINNreporter sind u.a. Nachrichten & Journalismus, Jugendmedienschutz, Politik und Kinderrechte sowie Urheberrechte.

Hintergrund des Blogs ist ein von der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien gefördertes Projekt zur Stärkung der Medien- und Nachrichtenkompetenz von Kindern. Dazu wurde eine Kinderredaktion von 26 FINNreportern im Alter von acht bis 15 Jahren zusammengestellt, die auf Grundlage von Schulungen und Workshops themenspezifische Medienprodukte für Kinder produziert.

Zur Pressemitteilung

Blog FINNreporter

Positive Online Content Kampagne

01.09.2019  –  Positive Online-Angebote sind Inhalte, die Kinder bestärken, sie begeistern, ihnen Anregungen liefern und Erfahrungen in sicheren Surfumgebungen ermöglichen –  egal ob als App, auf einer Webseite oder als Online-Spiel. Dabei sind positive Online-Inhalte nicht nur für Kinder ein wichtiges Thema, sondern auch für ihre Eltern und Sorgeberechtigten, für Erziehende, Lehrkräfte und pädagogische Fachkräfte.

Vor diesem Hintergrund findet im September die Positive Online Content Kampagne statt: europaweit initiiert und organisiert vom Insafe-Netzwerk, in Deutschland umgesetzt von klicksafe gemeinsam mit fragFINN.de, FSM und jugendschutz.net.

Diese Partner haben sich zum Ziel gesetzt, das Thema positive Online-Angebote für Kinder weiter voran zu bringen und alle, die sich in Familie oder Beruf mit Kindern beschäftigen, über Kriterien für positive Online-Inhalte zu informieren und auf vorhandene gute Angebote für Kinder aufmerksam zu machen. Zudem werden auch bestehende und potentielle Anbieter von Online-Inhalten für Kinder in den Fokus genommen.

Während des Aktionsmonats sind einzelne Wochen den verschiedenen Zielgruppen gewidmet:

  • In der ersten Woche, vom 2. bis 8. September, geht es darum, was positive Online-Inhalte sind und wie man sie anhand der Checkliste für POCC-Kriterien erkennen kann.
  • Woche 2, vom 9. bis 15. September, richtet sich an Lehrende und Eltern. Ein Videointerview und viele Tipps werden Ihnen dabei helfen, durch die Vielfalt an digitalen Inhalten für Kinder zu navigieren. Lehrerinnen und Lehrer können sich in den #EdChatEU Twitter-Chat einwählen, der Lehrende in ganz Europa live berät.
  • In der dritten Woche, vom 16. bis 22. September, dreht sich alles um Kinder und Jugendliche. Seien Sie gespannt auf die Anregungen der BIK-Jugendbotschafter (engl.) und viele Surftipps!
  • Die vierte Woche, vom 23. bis 27. September, ist den Produzenten und Anbietern von Online-Inhalten für Kinder gewidmet. Eine branchenorientierte Fokusgruppe wird in Brüssel diskutieren, welche Herausforderungen bei der Produktion von Online-Inhalten künftig zu bewältigen sind.

Mehr zum Thema:

BETTER INTERNET FOR KIDS: POSITIVE ONLINE CONTENT CAMPAIGN

BEST PRACTICE BEISPIELE DEUTSCHLAND

#POSITIVECONTENT BEI TWITTER